Gesundheit | 4my.horse

Suche

  • Folge uns auf

Gesundheit

Genauso wichtig wie eine gute Stallapotheke ist das dazu gehörende Wissen.

Blutegel - helfende Vampire

Hund bei der Blutegeltherapie

Wir ekeln uns wohl alle vor Zecken, Flöhen und Co. Können Sie sich vorstellen, dass Sie Ihren Hund oder Ihr Pferd ganz bewusst und absichtlich blutsaugenden Tierchen aussetzen? Vermutlich nicht, doch gibt es auch hilfreiche Blutsauger, die uns und unsere Tiere von entzündlichen Schmerzen befreien können.

Autor: 
Sandra Boucek

Pferdekrankheit Druse

Bakterien (hier im Bild Salmonellen)

Die Druse ist eine hochanstreckende und seit Jahrhunderten beschriebene Erkrankung der oberen Atemwege des Pferdes. Verursacht wird sie durch eine Infektion mit dem Bakterium Streptokokkus equi ssp. equi. Meist sind jüngere Pferde betroffen, aber auch ältere Tiere können erkranken.

Autor: 
horses.ch

Mauke

Mauke

Bei der Mauke handelt es sich um eine akute, sehr schnell ins chronische Stadium übergehende exzematöse Dermatitis. Mauke entsteht meist durch spezielle Gegebenheiten: sumpfige Weiden und Ausläufe, Abrieb oder Reizung (Allergie) durch Pflanzen, UV-Strahlung, Stress, Parasiten, falsche oder mangelhafte Fütterung, Stoffwechselprobleme oder zu wenig Pflege sind Beispiele dafür.

Autor: 
Pro Equi

Die Geburt

Neugeborenes Fohlen

Geburtsprobleme oder gar Schwergeburten bei Pferden sind glücklicherweise relativ selten. Treten aber Schwierigkeiten auf ist schnelle fachgerechte Geburtshilfe unbedingt nötig, da das Leben des Fohlens und auch der Stute davon abhängt.

Autor: 
Pro Equi

Die EQUUSIR Best Box - Was ist das?

Die EQUUSIR Best Box

Die Equusir Best Box ist in der Schweiz bekannt geworden im erfolgreichen Einsatz bei Pferden. In der Academy findet sie ihren Haupteinsatz jedoch in der Unterstützung und Begleitung der Menschen. Gerade in schwierigen Lebenssituationen ist die Box eine wunderbare Unterstützung im ganzheitlichen Heilungsprozess! Die Box verbindet moderne Highend-Technologie und aktuelle Erkenntnisse der Quantenphysik mit dem ganzheitlichen Körperkonzept der Energie-Zentren den Chakren.

Autor: 
Renée Schüpbach-Schäfer

Pferde stärken mit Zirkuslektionen: Anwendungen (4/4)

Muckel liebt Zuwendung

Will man Dressur in einem artgerechten Rahmen durchführen, dann muss man sich ein möglichst klares Bild von den Möglichkeiten und Grenzen des Tieres verschaffen, um diese nicht zu überschreiten. Das geht am einfachsten, indem man Verhaltensmuster aufgreift, die das Tier auch in Freiheit zeigt: Nur die behutsame Lenkung und Entwicklung natürlicher Anlagen bietet die Gewähr, dass der Lernerfolg nachhaltig ist. Was künstlich aufgenötigt wird, ist hingegen nicht dauerhaft und läuft Gefahr eines Rückfalls in ursprüngliche Verhaltensweisen mit nachfolgender Unbelehrbarkeit. Zirzensische Lektionen bauen auf natürlichen Grundlagen auf, und sind damit eine abwechslungsreiche, artgemäße Trainingsmöglichkeit für das Pferd.

Autor: 
Dr. med. vet. Kerstin Reuber
RSS - Gesundheit abonnieren