Tiertherapie Kirchberg | 4my.horse

Suche

  • Folge uns auf
Tiertherapie Kirchberg
Gaggstatterstraße 36, 74592 Kirchberg
+49 (0) 175 267 5309

Tiertherapie Kirchberg

Tätigkeit: 

TIERHEILPRAXIS

Klassische Homöopathie

  • Mykotherapie
  • Bachblüten
  • Bioresonanztherapie nach Paul Schmidt
  • Blutegeltherapie
  • Phytotherapie
  • Physiotherapie & Behandlungsmethoden

  • Physiotherapie
  • Lasertherapie
  • Osteopathie & Anwendungen/strong>

  • Parietale Osteopathie
  • Fasziale Osteopathie
  • Craniosacrale Osteopathie
  • Viscerale Osteopathie
  • Seit ich denken kann bestimmen Tiere mein Leben. Ich bin mit ihnen aufgewachsen und sie haben mich mein Leben lang begleitet. Durch verschiedene Erkrankungen und Verletzungen meiner eigenen Tiere habe ich mich bereits vor meiner Ausbildung eingehend mit verschiedenen Therapieformen und Therapiemöglichkeiten beschäftigt.

    2016 habe ich mich dann entschlossen eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin, Tierphysiotherapeutin und Pferdeosteopathin bei der ATM in Bad Bramstedt zu beginnen. Dabei habe ich Wert auf eine praxisnahe und fundierte Ausbildung gelegt. Seit dieser Ausbildung habe ich ein breites Spektrum an unterschiedlichsten Therapiemöglichkeiten erlernt und mir Fachwissen in diesen Bereichen angeeignet.

    Jedes Tier reagiert unterschiedlich - daher habe ich mich breit aufgestellt und verfüge über einen bunten Strauß an verschiedene Behandlungstechniken und -formen. Seit meiner Ausbildung besuche ich regelmäßig Seminare und Fortbildungen, um mein Wissen weiter auszubauen.

    Ausbildung / Weiteres: 

    Der erste Extreme Trail Park der EETA e.V. in Baden-Württemberg!

    Diese Disziplin ist offen für alle Reitweisen und Pferderassen. Durch das individuelle Training können sowohl Einsteiger, wie auch Fortgeschrittene an einem Kurs teilnehmen. Die unterschiedlichen Hindernisse mit den verschiedenen Schwierigkeitsgraden auf unterschiedlichen Bodenniveau fordern das Pferde-Mensch-Team heraus.

    Durch die gemeinsame Erarbeitung von Baumstämmen, Stufen, Trampelpfaden, Schwebebalken, Wasserstellen uvm. wird nicht nur die Trittsicherheit, Balance, Koordination und Geschicklichkeit aufgebaut und gestärkt, sondern auch das Vertrauen zwischen Pferd und Mensch. Die vielfältige Beanspruchung sorgt dafür, dass die Grenzen neu ausgelotet werden: Grenzen werden getestet, überschritten und erweitert.

    Durch die eigenständige Bewältigung von Herausforderungen (mit minimaler Einwirkung durch den Menschen) lernen Pferde mutig zu sein und bauen Vertrauen in sich selbst und zur Bezugsperson auf. Das Training bietet eine artgerechte Beschäftigung und ist eine willkommene Abwechslung zum Trainingsalltag – die ideale Vorbereitung auf das „freie“ und anspruchsvolle Gelände.

    Auch junge, ängstliche und ältere Pferde, aber auch Pferde mit Handicap sind im Park herzlich willkommen – durch eine gezielte Auswahl von Hindernissen können die Pferde ein besseres Körpergefühl aufbauen und die Körperwahrnehmung in einer natürlichen Umgebung verbessern.

    Fotogalerie: 
    Team: 
    Alexandra Stegmaier
    Therapeutin
    Wie passt Extreme Trail mit alternativer Tiermedizin zusammen? Im Extreme Trial gibt es verschiedenartige Hindernisse. Bei jedem Hindernis werden verschiedene Muskelgruppen beansprucht und trainiert. So kann ein Muskeldefizit gezielt verbessert und aktiv trainiert werden. Und das entscheidende dabei ist, dass sich die Tiere in Ihrer gewohnten Umgebung, der Natur, befinden - und das macht Ihnen sichtlich Spaß und stärkt nicht nur die Muskeln, sondern auch die Verbindung zwischen Mensch und Tier.
    Inhalt teilen: