Eine kleine Weihnachtsgeschichte | 4my.horse

Suche

  • Folge uns auf

Eine kleine Weihnachtsgeschichte

Genau so, wie Du bist

Es ist der dritte Adventssonntag im Jahre 2017. Ich sitze am Chemineefeuer und lade Dich ein, kurz innezuhalten und Dich zu mir zu setzen. Heute habe ich eine kleine Geschichte gehört, die mich bewegt hat und die ich Dir gerne weitererzählen möchte.

(Die Geschichte ist nacherzählt. Wie der Autor, das Buch und die Figuren wirklich heissen, erfährst Du am Schluss des Beitrages.)

Du bist einmalig

Holzfigur

Ein Holzschnitzer fertigte eine ganze Anzahl ähnlicher Figuren, keine aber war gleich wie die andere. Eine hatte eine lange Nase, eine andere einen dicken Bauch, eine trug ein grosses Paket auf dem Kopf und wieder eine andere konnte gut hüpfen. Ja, in einem Kindermärchen können Holzfiguren so viel mehr als nur in einer Krippe herumstehen.

Die Figuren befanden sich alle in einem kleinen, eigenen Dorf und sie hatten es sich zur Gewohnheit gemacht, sich untereinander zu bewerten. Wer besonders schön glänzte oder ausserordentlich hoch hüpfte, bekam einen Stern angeklebt. Die Figur mit den bereits verblassenden Farben bekam nur einen grauen Punkt.

Micko war so ein farbloses Männchen und er hatte bereits viele graue Punkte gesammelt. Immer wieder bemühte er sich, an einen Stern zu gelangen. Er versuchte sich im Hoch-Hüpfen und fiel dabei immer wieder um, was ihm noch mehr graue Punkte eintrug. Und als er sich für sein Fallen entschuldigen wollte, stammelte er und die Figuren lachten und gaben ihm noch mehr Punkte. Micko war sehr unglücklich.

Eines Tages traf er Lisa und sie hatte keinen einzigen Aufkleber. Keinen Punkt, keinen Stern. Micko wollte wissen, wie ihr das gelungen war. Lisa meinte nur: «Geh zu Deinem Schöpfer, dem Holzschnitzer, dann wirst Du es erfahren.»

Micko musste sich überwinden, die beeindruckende Stube des Holzschnitzers zu besuchen und als er dann endlich dort angelangt war, wollte er gleich wieder umkehren. «Wer bin ich schon, um meinen Meister zu stören». Doch dann erschrak Micko, als er seinen Namen hörte. Er blickte ungläubig auf und sah dem Holzschnitzer in die Augen. «Du kennst meinen Namen?»

«Aber sicher kenne ich Deinen Namen, ich habe Dich ja gemacht!» sagte der Holzschnitzer und nahm die Figur liebevoll in seine Hände. «Was führt Dich zu mir?», fragte er Micko. «Lisa schickt mich, weil ich so unglücklich bin mit meinen vielen grauen Punkten. Sie meint, dass Du mir helfen könntest.»

«Aber Micko, Du brauchst diese Punkte oder Sterne nicht. Lass Dir nicht von anderen Figuren Punkte ankleben. Du bist genau so geschaffen, wie ich es für richtig gehalten habe. Wenn Du daran glaubst, dann bleiben die Aufkleber nicht haften. Du bist einzigartig.»

Vorlesen

Wieso mich diese Geschichte so bewegt hat?

Ich habe mir in den letzten Tagen oft Gedanken darüber gemacht, wieso wir dieses Portal, 4my.horse, betreiben. Manchmal schien es mir, als wäre meine Vision ein Ding der Unmöglichkeit; einen positiven Ort zu schaffen, auf welchem sich positiv eingestellte Menschen gegenseitig darin unterstützen, etwas Gutes für die Pferde, für die Welt zu tun.

Was, wenn meine Vision nicht möglich wäre, weil sich die Pferdemenschen nicht darin einig werden können, was denn nun pferdegerecht ist? Wenn Sie statt einer helfenden Hand Punkte und Sterne reichen?

Verliere nie Deine Vision

Ich war unglücklich, weil meine Vision an Kraft verloren hatte. Ohne Vision, ohne Mission fühlte sich alles leer und öde an. Und so fragte ich eines Abends meinen Ehemann: «Kannst Du mir sagen, was denn überhaupt meine Mission ist?» «Gutes tun», war seine knappe, spontane Antwort. Ich war berührt und suchte kurz darauf meine Mutter auf. Sie hörte meinen Gedanken zu, lächelte und sagte zu mir:

«Ja, um Gutes zu tun, sind wir geboren worden.»

Was bewegt Dich?

Ich frage mich, was Deine Vision ist? Was möchtest Du erreichen? Was hast Du Dir für nächstes Jahr vorgenommen und welches ist Dein Ziel im Leben?

Welches sind Deine Hindernisse und wo lässt Du Dir von anderen Punkte ankleben?

Nicht aufgeben

Machen wir uns nichts vor; das Leben kann manchmal widerlich sein. Ich durfte diese Woche die Vorpremiere des Films über Winston Churchil sehen und war tief beeindruckt. Aber ich will Dir hier nicht noch eine weitere Geschichte erzählen... Nur soviel: wenn Deine Vision es wert ist, erreicht zu werden, dann solltest Du nicht aufgeben!

Besinnliche letzte Adventstage wünsche ich Dir von Herzen
Die Ideengeberin von 4my.horse, Bea


Du bist einmalig

von Max Lucado 

Der Bestseller als spielerisches Pop-Up-Buch! Unter dem Holzpuppenvolk der Wemmicks ist es üblich, sich für gute Leistungen mit Sternchen, für schlechte Leistungen dagegen mit Punkten zu bekleben. Punchinello, der mit Punkten bedeckt ist, trifft eines Tages ein Puppenmädchen ohne Aufkleber. Auf ihren Rat hin besucht er den Schnitzer Eli, von dem er etwas Wichtiges lernt: Sein Wert hängt nicht von Sternchen und Punkten ab, sondern er ist einzigartig und geliebt, so wie er ist! Mit schönen Illustrationen und großen Pop-Ups wird dem Kind gezeigt, dass jeder mit seinen Eigenarten ganz besonders von Gott geschaffen ist.

Inhalt teilen: 

Alles für die Bodenarbeit...

Alles für die Bodenarbeit

Der Onlineshop für alle, die online verkaufen möchten